Marijuana Tours

  • 0

Marijuana Tours

Ein Karlsruher Startup will zu den schönsten Weedspots 🙂

Mit dem Bus einen Kurztrip machen und legal Cannabis konsumieren? Ein Veranstalter will das ermöglichen: Das neue Karlsruher Startup verspricht, den “Otto-Normal-Verraucher zu den schönsten Weedspots weltweit zu bringen”. Was steckt hinter dem etwas anderen ReisebĂĽro?

Andreas Proske ist bekennender Marihuana-BefĂĽrworter. In Deutschland gibt es nur ein Problem: Der Besitz ist nicht erlaubt. “Wir kennen das ungute GefĂĽhl, mit einem kleinen Zippbeutel in der Tasche an einem Polizeibeamten vorbei zu laufen oder mit zittrigen Knien in eine Kontrolle zu geraten”, erklärt Proske in einer Pressemitteilung. Die Lösung? In ein Land reisen, in dem das Konsumieren von Marihuana erlaubt ist.

Die Idee stammt natĂĽrlich aus den vereinigten Staaten.

Auch wenn es bislang in Deutschland noch keinen vergleichbaren Reiseanbieter gibt, ist die Idee an sich nicht ganz neu. In den Vereinigten Staaten gebe es eine Vielzahl solcher Touren, bei der auch schon ein Teammitglied des Karlsruher Start-Ups teilgenommen habe, so der GrĂĽnder. Der einzige Unterschied: Im Gegensatz zu den USA sei es hier nicht vorgesehen, dass auch im Reisebus geraucht wird.

Den Anfang machen soll im zweiten Quartal 2017 ein “ausgedehnter Tagestrip” nach Amsterdam. In seiner Vision sollen dann Touren zu “allen interessanten Hotspots weltweit” angeboten werden.

infos z.B. bei: marijuana-tours.de


Leave a Reply